Home Aktuelles
Hat Heizen mit Strom Potenzial für die Zukunft? PDF Drucken
Dienstag, den 25. November 2014 um 13:34 Uhr

Zu dieser Frage äußern sich kontrovers Prof. Dr.-Ing. Norbert Fisch, Leiter des Instituts für Gebäude- und Solartechnik an der TU Braunschweig und Dr.-Ing. Amany von Oehsen, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachbereich Energie am Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg GmbH (ifeu). Der Beitrag erschieint auf der Webseite "Energiewende direkt", herausgegeben vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Machen Sie sich selbst ein Bild von den kontroversen Meinungen.

 
Vortrag von Franz Untersteller: EEG-Reform - Top oder Flop? PDF Drucken
Freitag, den 26. September 2014 um 10:24 Uhr

MIT UNS für BaWü e.V. und Forum Region Stuttgar e. V. laden zu einem Vortrag mit dem Thema "EEG-Reform - Top oder Flop?" ein. Referent ist der baden-württembergische Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Franz Untersteller MdL. Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit, mit ihm über aktuelle energiepolitische Fragen zu diskutieren. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite von MIT UNS für BaWü.

Wo: IHK-Gebäude Stuttgart, Jägerstr. 30
Wann: 11. Oktober 2014, 11 Uhr

Im Anschluss um ca. 12:30 Uhr sind alle Gäste zu einem kleinen Imbiss eingeladen.

Anmeldungen an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder per Fax an 07961 82 65 3090

 
EEG 2014 seit 1. August 2014 in Kraft! PDF Drucken
Sonntag, den 03. August 2014 um 16:14 Uhr

Das neue Erneuerbare-Enegien-Gesetz (EEG) 2014 ist seit dem ersten August 2014 in Kraft. Hier können Sie den vollständigen Text herunterladen.

 
Clevere Energie - Die Energiewende daheim PDF Drucken
Sonntag, den 22. Juni 2014 um 16:50 Uhr

KIT im Rathaus: Das KIT Energiezentrum stellt sich vor
Vorträge zum Thema: Clevere Energie - Die Energiewende daheim

07.07.2014, 18:30 bis 20:00
Bürgersaal im Rathaus Karlsruhe, Marktplatz

"Das KIT-Zentrum Energie stellt sich vor", Prof. Dr.-Ing. Hans-Jörg Bauer, Wissenschaftlicher Sprecher des KIT-Zentrums Energie
"Ohne Wärmewende keine Energiewende", Prof. Andreas Wagner, Leiter des Fachgebiets Bauphysik und Technischer Ausbau
"Im Stromnetz der Zukunft: Das Haus, das mitdenkt", Prof. Dr. Hartmut Schmeck, Leiter des Instituts für Angewandte Informatik
"Flexible Stromnachfrage muss sich lohnen", Dr. Valentin Bertsch, Forschungsgruppenleiter am Institut für Industriebetriebslehre und Industrielle Produktion

Die Veranstaltung dürfte viele von uns interessieren und Gespräche mit den Referenten könnten für uns wichtig sein.

 
Podiumsdisukussion gut besucht! PDF Drucken
Freitag, den 23. Mai 2014 um 18:41 Uhr

Trotz eines Platzregens kurz vor Beginn, war die Podiumsdiskussion mit Karlsruher Kommunalpolitikern gut besucht. Mit "Was bedeutet die Energiewende für Karlsruhe?" war das Thema breit angelegt. Die meisten Politiker waren sich darin einig, dass die elektrischen Speicherheizungem dabei eine wichtige Funktion übernehmen können. Lesen Sie hier die Pressemitteilung unseres Sprechers Ulrich Becksmann, die die wichtigsten Meinungen und Aussagen wiedergibt.

Podium Begegnungstaette Groetzingen 22. Mai 2014

Ulrich Becksmann führt in das Thema der Podiumsdiskussion ein

Teilnehmer Podiumsdiskussion

Teilnehmer aus Grötzingen und benachbarten Gemeinden

 
Podiumsdiskussion am 22. Mai 2014 PDF Drucken
Freitag, den 09. Mai 2014 um 19:47 Uhr

Die Kommunalwahlen stehen in Baden-Württemberg kurz bevor. Ulrich Becksmann lädt die Kandidaten der Parteien zu einer Podiumsdiskussion ein. Das Thema ist: Was bedeutet die Energiewende für Karlsruhe? Bürger fragen - Gemeinderatskandidat(inn)en antworten!

Donnerstag, den 22. Mai 2014, um 19:00 Uhr
im Saal der Begegnungsstätte Grötzingen

Die Einladung mit allen Teilnehmern können Sie hier herunterladen.

Nehmen auch Sie teil, die Strompreise gehen alle an!

 
Entwarnung! PDF Drucken
Samstag, den 26. April 2014 um 18:55 Uhr

Die BNN haben uns mit dem Beitrag „Warnung vor Elektroheizung – Landesministerium bemängelt höhere Kosten und Umweltbelastung“ auf der Immobilienseite eine böse Überraschung zu Ostern beschert. Das kann nicht unwidersprochen bleiben. Unser Sprecher Ulrich Becksmann hat sofort mit einem Leserbrief zur Gegendarstellung reagiert. Leider wurde der Artikel nicht abgedruckt. Er sei deshalb hier veröffentlicht!

 
Wie "veraltete" Technik Teil der Energiewende wird PDF Drucken
Freitag, den 25. April 2014 um 10:12 Uhr

Der Modellversuch "Flexibler Wärmestrom" in Boxberg Main-Tauber-Kreis wird erweitert, so berichtet die Stuttgarter Zeitung am 24. April 2014. Die EnBW will den Teilnehmerkreis von rund einem Dutzend auf 150 Teilnehmer ausweiten. Es geht hierbei darum, die elektrischen Speicherheizungen immer dann zu laden, wenn ein Überangebot an Ökostrom vorhanden ist, also zu jeder beliebigen Zeit des Tages. Das Einspeisemanagement verfolgt dabei das Prinzip, dass nicht wie bisher die Erzeugung der Nachfrage folgt, sondern die Nachfrage wird der Erzeugung angepasst. Lesen Sie hier den ganzen Artikel in der Stuttgarter Zeitung.

Das Tarifvergleichsportal Verivox stellt fest, dass der Wettbewerb zögerlich in Gang kommt.

 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 6 von 29