Home Aktuelles
MdB Ingo Wellenreuther: Erfolg für „Nachtstromnutzer Karlsruhe“ steht bevor PDF Drucken
Mittwoch, den 01. Mai 2013 um 11:52 Uhr

Der Karlsruher Bundestagsabgeordnete Ingo Wellenreuther hat in einer Pressemitteilung unter dem vielversprechenden Titel: Erfolg für „Nachtstromnutzer Karlsruhe“ steht bevor festegstellt, dass er die baldige Aufhebung des Verbots von elektrischen Speicherheizungen für möglich hält. Der Hintergrund ist der Antrag der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, wonach das Verbot von elektrischen Speicherheizungen im Rahmen der aktuell diskutierten Änderung des Energieeinsparungsgesetzes (EnEV) wieder aufgehoben werden soll. Bleibt nur zu hoffen, dass der Antrag im SPD/Grünen dominierten Bundesrat nicht abgelehnt wird.

 
Glen Dimplex: Demand Side Management mit elektrischen Heizsystemen PDF Drucken
Mittwoch, den 24. April 2013 um 11:56 Uhr

Die Glen Dimplex Deutschland GmbH ist eine Tochterfirma der international agierenden Glen Dimplex Group. Sie ist einer der weltweit führenden Hersteller von Heiz- und Kühlsystemen. Zum Produktspektrum gehören neben vielem anderen die elektrischen Speicherheizsysteme.  Glen Dimplex favorisiert unter dem Stichwort "Power-to-heat" ein Demand Side Management mit elektrischen Heizsystemen. Wesentliche Voraussetzungen hierfür sind:

  • ein zeit- und lastabhängiger Stromtarif (Stromampel!)
  • intelligente Verknüpfung von Verbrauch, Verfügbarkeit und Speicherung
  • Integration eines Energiemanagementsystems im Smart-Grid

Lesen Sie hierzu die gesamte Präsentation der Glen Dimplex Deutschlang GmbH (6,6 MByte)

 
Winfried Kretschmann antwortet Ulrich Becksmann PDF Drucken
Mittwoch, den 17. April 2013 um 11:17 Uhr

Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat auf die Bitte um Unterstützung für die Streichung des §10a der EnEV antworten lassen.  Leider ist von ihm mit keinerlei Unterstützung zu rechnen. In seinem Brief werden die längst überholten Argumente wiedergekäut. "Lediglich, wenn die Stromerzeugung weitgehend auf erneuerbare Energien umgestellt sei, könne es sinnvoll sein, Strom unmittelbar zu Heizzwecken einzusetzen" stellt er fest. Die Politik hat anscheinend noch nicht bemerkt, dass mit erneuerbaren Energien hergestellter Heizstrom immer umweltfreundlicher und CO2-ärmer ist als jede Gasheizung oder sonstige fossile Heizung - mag sie auch noch so gut sein. Das aktuelle Verbot von Öl- und Gasheizungen in Dänemark haben unsere Landespolitiker offensichtlich auch noch nicht registriert. Auf die Speichermöglichkeit von Überschussenergie in elektrischen Speicherheizungen geht Kretschmann erst gar nicht ein.  Lesen Sie hier seinen Brief.

Nachtrag: Unser Sprecher Ulrich Becksmann hat umgehend auf das Schreiben Kretschmanns reagiert. Lesen Sie hier seine Antwort.

 
Dr.-Ing. Franz Hein: Grundsätze und Ethik einer neu gestalteten Energieversorgung PDF Drucken
Dienstag, den 26. März 2013 um 18:01 Uhr

Das Energiesystem ist im Umbruch. Generelles Ziel ist die ständige und hochzuverlässige Versorgung der Menschen mit einer für die Aufrechterhaltung ihrer Lebensqualität immer ausreichenden Menge an Energie aus ausschließlich erneuerbaren Quellen. Dr.-Ing. Franz Hein (mpc management project coaching) hat seine Gedanken zu diesem wichtigen Thema auf dem Automatisierungstreff 2013 in Böblingen in einem Vortrag mit dem Titel: "Überlegungen zu Grundsätzen und zur Ethik einer neu gestalteten Energieversorgung" formuliert. Dr.-Ing. Franz Hein hat hier seine wesentlichen Gedanken zusammengefasst.

 
Ulrich Becksmann bittet Winfried Kretschmann um Unterstützung PDF Drucken
Montag, den 25. März 2013 um 19:42 Uhr

Nachdem die 1. Lesung der 4. Novelle des EnEG den Bundesrat passiert hat, ohne dass der §10a der EnEV gefallen ist, wendet sich unser Sprecher Ulrich Becksmann an den baden-württembergischen Ministerpräsidenten und derzeitigen Bundesratspräsidenten Winfried Kretschmann. Er bittet ihn, sich im Bundesrat dafür einzusetzen, dass der §10a der EnEV gestrichen wird und so der Weg frei gemacht wird, elektrische Speicherheizungen in ein zukünftiges Speicherkonzept für volatilen Strom einzubinden. Lesen Sie hier seinen Brief an Winfried Kretschmann.

 
1. Lesung der Novelle der EnEV ohne Aussetzung des Nachtspeicherheizungsverbots PDF Drucken
Sonntag, den 17. März 2013 um 17:52 Uhr

Leider ist die 1. Lesung der 4. Novelle des Energieeinsparungsgesetzes, in dem die Bundesregierung zu Festlegungen in der neuen Energieeinsparverordnung (EnEV) ermächtigt wird, ohne die erhoffte Aussetzung des Nachtspeicherheizungsverbotes über die Bühne gegangen. Die Plenardebatte der Bundestagsfraktionen war weitgehend geprägt von gegenseitigen Vorwürfen des Nichtstuns.  Hoffen wir, dass sich in den kommenden Ausschuss-Sitzungen die Vernunft noch durchsetzt; ansonsten bleibt nur die Hoffnung auf den Bundesrat. Lesen sie hierzu die Stellungnahme unseres Sprechers Ulrich Becksmann.

 
1. Lesung der 4. Novelle des Energieeinsparungsgesetzes am 14. März im Bundestag PDF Drucken
Freitag, den 08. März 2013 um 14:09 Uhr

Am Donnerstag, den 14. März, erfolgt in der Plenarversammlung des Bundestags die 1. Lesung der 4. Novelle des Energieeinsparungsgesetzes, in dem die Bundesregierung zu Festlegungen in der neuen Energieeinsparverordnung (EnEV) ermächtigt wird. Im zu beratenden Gesetzentwurf wird allerdings auf das Thema elektrische Speicherheizungen gar nicht eingegangen. Es erscheint daher fraglich, ob sich beim Nachtspeicherheizungsverbot etwas ändern wird.

Wird das Nachtspeicherheizungsverbot gestrichen, fällt auch der §10a der EnEV. Thomas Bareiß, der energiepolitische Sprecher der CDU-Bundestagsfraktion, hat den Termin mitgeteilt und versichert, dass er unser Anliegen vertreten wird.

In der Tagesordnung steht das EnEG auf TOP 17 und soll in der Zeit von 21:00-21:40 Uhr behandelt werden. Die weitere Behandlung nach Beratung mit Aussprache erfolgt in den Fachausschüssen. Wir können gespannt sein.

 
Heizen mit Strom - Diskriminierung beseitigen! PDF Drucken
Mittwoch, den 06. März 2013 um 17:47 Uhr

Während in Dänemark und anderen Teilen der Welt mittlerweile die Vernunft einkehrt und die Stromwärme aus erneuerbaren Energiequellen nicht länger verteufelt wird, lässt dieser Erkenntnisprozess in Deutschland leider noch auf sich warten. Lesen Sie zu diesem Thema den Leserbrief unseres Mitstreiters Adolf Spaniol.

 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 10 von 28